Überspringen zu Hauptinhalt
Solarlux Terrassendach Glashaus Sdl Aura

Sommergarten des Monats Oktober 2020

Glashaus in Nordfriesland

Als typisches Nordlicht ist Tischlermeister Oke Martensen eine steife Brise ja gewohnt. Seine Heimat ist Struckum, eine kleine Gemeinde südwestlich von Flensburg, wenige Kilometer von der Nordseeküste entfernt. Hier, mitten in Nordfriesland, wohnt er mit seiner Frau Kirsten in einem schönen Klinkerbau – die Kinder sind mittlerweile aus dem Haus. An dem 70 Jahre alten Haus der Familie, einem gut gepflegten Klinkerbau, gibt es freilich hin und wieder etwas zu tun. Die jüngste Veränderung fand diesmal außen statt: Die Westterrasse wird neuerdings von einem gläsernen Anbau geschützt.

Das Haus verfügt über zwei Freisitze: einen nach Süden, den anderen nach Westen. „Unser neues Glashaus steht auf der Westseite, weil es für uns da einfach besser gepasst hat“, sagt der Bauherr. „Es bekommt auch von Süden genug Licht, doch der Ausblick ist von hier noch schöner, vor allem bei Sonnenuntergang.“

Da sie eine Tischlerei führen und Holz lieben, stand für die Martensens außer Frage, dass es auch beim neuen Glashaus zum Einsatz kommt. „Holz ist einfach ein toller Baustoff“, sagt der Bauherr. „Holz lebt! Jeder Balken, jede Maserung ist anders. Für uns war klar: Wir wollen das Holz sehen.“ Deswegen hat sich das Paar für eine Terrassenüberdachung mit innenliegenden Holzsparren entschieden – auch, weil sich das wunderbar mit dem alten Holzboden auf der Terrasse ergänzt. Das Terrassendach Aura von Solarlux konnte die Anforderungen erfüllen. Die schlanken Sparren und die schmalen Stützpfeiler sind aus Fichte, was zusammen mit dem Holzboden und den Holzmöbeln ein warmes, behagliches Ambiente schafft. Auf der Außenseite schützen Aluminium-Deckschalen vor heftigem Wetter.

Die seitliche Verglasung macht aus der Terrassenüberdachung ein Glashaus, das den Wind abhält. Sie lässt sich vollständig öffnen – dank der eingerückten Stützen auch über Eck. Möglich macht das ein intelligentes Schiebe-Drehsystem. Komplett geöffnet, stehen die Glaselemente in Bündeln an der Hauswand, und die eingelassene Bodenschiene sorgt für einen barrierefreien Übergang. Weitere Besonderheiten sind die verglaste Traverse und der dreiseitige Dachüberstand. All das verleiht dem gläsernen Anbau eine sehr moderne und filigrane Optik

An den Anfang scrollen