Überspringen zu Hauptinhalt
Wintergarten Des Montas Februar 2021

Wintergarten des Monats Februar 2021

Individueller Wohngenuss in Berchtesgaden

Bei diesem Wintergarten gab es eine besondere Herausforderung: Der Zugang zum Keller musste geschickt in die Planung des Wintergartens integriert werden. Dabei wurde dies auch formal sehr ansprechend gelöst und in das Gesamtkonzept des Wintergarten Anbau integriert. Insgesamt ist dieser Wintergarten eine von Licht und Luft durchflutete Wohnraumerweiterung, die ganz nach den Vorstellungen der Hausbesitzer realisiert wurde. Maßgeblich bestimmt die Holzkonstruktion in natürlicher Optik, kombiniert mit weißen Innenwänden und der Brüstungsmauer zum Kellerabgang, die ausgeprägte wohnliche Atmosphäre.

Wichtig war den Bauherren, dass sich die Form des Wintergartens an die Grundstücksgrenze anpasst und sich somit fast schon eng an den Bestand anschmiegt. Die Umsetzung hat diesen Anspruch mehr als erfüllt. Und als besonders Markant tritt das großzügige Vordach – passend zum regionalen Baustil – als Regenschutz an der Giebelseite zum Vorschein. Die eingebaute Wintergartenmarkise im Dachbereich und die innen liegende Fassadenbeschattung durch einen Flächenvorhang lassen die Sonne auch mal außen vor, wenn diese unerwünscht ist.

Die Fakten:

Der Wintergarten hat eine Fläche von ca. 18 Quadratmetern und ist aus einer Holz-Aluminium Konstruktion gebaut. Die Entlüftung wird über Kippfenster im Giebelbereich mit Zugstangenbedienung realisiert. Eine Teleskop-Wintergartenmarkise im Dachbereich und ein innen liegender Flächenvorhang sorgen für die entsprechende Verschattung. Die Beleuchtung wurde im Bereich der Dachsparren mit schwenkbaren LED-Lampen umgesetzt.

An den Anfang scrollen